Herzlich Willkommen in der evangelischen Gemeinde Überlingen

Fast 4.500 evangelische Christen sind in dieser lebendigen Gemeinde zuhause. Wir feiern unseren Glauben gern mit Gottesdiensten: Mal besinnlich oder modern, mal klassisch oder kindgerecht für die kleinsten Mitglieder unserer Gemeinde, auch ökumenisch im Badgarten oder beim Tauffest am See mit unseren Nachbargemeinden.Es gibt Frühstücks- und Literaturkreistreffen, Erwachsenenbildung und Bibelgespräche.

Insbesondere die Kinder- und Jugendarbeit bildet einen Eckpfeiler in der Gemeindearbeit. So besuchen 140 Kinder  jeden Tag die Dietrich-Bonhoeffer-Kindertagesstätte.

Pro Jahr nehmen 40 bis 50 Jugendliche am Konfirmandenunterricht teil und werden konfirmiert. In mehreren Kreisen lernen Kinder unterschiedlichen Alters spielerisch und offen unseren Glauben kennen.

Und wir freuen uns über Besucher: Gerade in den Sommermonaten kommen zahlreiche Gäste zu unseren Gottesdiensten und Veranstaltungen oder suchen mitten im Trubel der Stadt einen Ort der Ruhe und Stille in der Auferstehungskirche oder im Pfarrzentrum am See.

Was bisher geschah - Fundraising-Kampagne läuft und läuft und läuft

Wir erinnern uns: die Bausubstanz der 150 Jahre alten Evangelischen Stadtkirche war durch Feuchtigkeit, Wassereintritt, ungenügende Dämmung, fehlende energetische Instandsetzung stark angegriffen. Da Gemeinde und Landeskirche jedoch nicht über die erforderlichen Mittel verfügten, um eine Sanierung aus eigenen Kräften umzusetzen, haben wir 2015 eine Fundraising-Kampagne begonnen. Unser Ziel: 500.000 Euro extern einwerben. Seit nunmehr gut zwei Jahren treibt eine Fundraising-Arbeitsgruppe das Projekt voran, mit Unterstützung des Kirchengemeinderats.

Unsere Vision: Unsere Stadtkirche wird ein lebendiger, moderner und attraktiver Treffpunkt für Bürger und Gäste. Die Grundidee, für die wir das Konzept erarbeitet haben: Wir bauen auf Gemeinschaft. Unser Konzept wurde im Baukastenprinzip erstellt, unterscheidet verschiedene Phasen / Elemente. In der ersten Phase 2015 ging es zunächst darum, bei Gottesdiensten und in Form von Briefen an die Gemeindemitglieder das Fundraising-Konzept zu erklären und um Vertrauen für die Maßnahmen zu werben. Bereits fünf Wochen nach dem offiziellen Startschuss der Fundraising-Kampagne „Wir packen’s an. Überlingen baut auf Gemeinschaft“ konnten 20.000 Euro Spenden eingeworben werden.

Ab 2016 haben wir in Gemeindebriefen, Gottesdiensten und bei allen Veranstaltungen weiter für unsere Kirche geworben, in vielen Gesprächen mit einflussreichen Gemeindemitgliedern und Amtsträgern um Unterstützung gebeten. Mittlerweile verzeichnen wir einen Spendeneingang von insgesamt 188.000 Euro, den unsere Spendenbarometer in der Grabenstraße und im Paul-Gerhard-Gemeindehaus anzeigen. Wir bedanken uns an dieser Stelle sehr herzliche bei allen Gönnerinnen und Gönnern!

Aktuell haben wir einen Antrag auf Förderung unserer Ausgestaltung der Kirche als Kulturraum bei der Wüstenrotstiftung gestellt, weitere Stiftungen werden wir nach und nach ansprechen. Die Badische Landeskirche unterstützt unsere Arbeit ebenfalls finanziell, die ersten 8.000 Euro haben wir schon erhalten.

Den Spenderinnen und Spendern wollen wir im Rahmen unseres integrierten Gesamtkonzepts auf vielfältige Weise danken und sie in weitere Maßnahmen kontinuierlich mit einbeziehen:

  • Dankesbriefe und persönliche Gespräche mit Regine Klusmann
  • Einladung zu Veranstaltungen, besonderen Gottesdiensten
  • Angebot, die Spender bei Öffentlichkeits-Maßnahmen zu nennen (Gravur in Kirchenbänke, Bausteine etc.
  • Events wie Baustellenfeste, Sonderbegehungen, Ausstellungen hielten 2016 das Interesse wach.

Das Luther-Jahr 2017 soll zur Eröffnung der neuen Kirche mit einem Countdown-Kommunikationskonzept ganzjährig genutzt werden. Als Eröffnungstermin wurde der 1. Advent 2017 festgelegt. Helfen Sie uns weiterhin, wir hoffen auch weiterhin auf Ihre Ideen, Spenden und tatkräftigen Hilfseinsätze.

Für die Fundraising-Arbeitsgruppe: Karin Degner

Ökumenischer Gottesdienst im Badgarten Pfingstmontag 2015

Konzert der Kantorei in der Franziskanerkirche

Gottesdienstraum Paul-Gerhardt-Haus

Wollen Sie mehr über die Kirchengemeinde erfahren?